Biete

Podiumsdiskussion «Wem gehört das Welterbe?»

By Juni 2021No Comments

Mittwoch, 16. Juni 2021, 19 Uhr im Vortragssaal der Park-Villa Rieter (Museum Rietberg, Zürich) Im Rahmen der Ausstellung «Kunst der Vorzeit – Felsbilder der Frobenius-Expeditionen» (noch bis zum 11. Juli 2021) empfängt Dr. Michaela Oberhofer, Afrika-Kuratorin am Museum Rietberg, am Mittwoch zu einer hochkarätigen Podiumsdiskussion mit dem renommierten Professor Mamadou Diawara sowie Dr. Richard Kuba und Dr. Marko Scholze. Immer mehr UNESCO-Weltkulturerbestätten sind durch Kriege, aber auch Vernachlässigung gefährdet. Im Gespräch gehen die ausgewiesenen Experten der Frage nach, wem das Kulturerbe gehört und wie es besser geschützt werden kann. Der Ethnologe Mamadou Diawara, seit 2004 Professor an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, ist ein Spezialist für orale Traditionen, geistiges Eigentum und immaterielles Kulturerbe. «In der heutigen Zeit ist es in den Wissenschaften essenziell, Perspektiven aus dem globalen Süden und Norden gleichberechtigt miteinzubeziehen. Das betrifft auch die Auseinandersetzung mit dem Weltkulturerbe», so Diawara. Den Aspekt der Vergänglichkeit betont der Historiker Richard Kuba, der das Frobenius-Archiv betreut und die Ausstellung «Kunst der Vorzeit» kuratiert hat: «Felsbilder sind eine nicht erneuerbare kulturelle Ressource, die weltweit von Zerstörung bedroht ist. Ohne die Einbeziehung der lokalen Gemeinschaften versagen alle Schutzkonzepte.» Der Ethnologe Marko Scholze, der an der Goethe-Universität Frankfurt am Main den Austausch mit Afrika koordiniert, weiss aus seinen Forschungen zum Welterbe im Sahel: «Das Weltkulturerbe hat eine immer grössere Bedeutung für die nationale und lokale Identitätsbildung, aber auch als ökonomische Ressource im Tourismus. Dabei kann es zwischen den verschiedenen Akteuren immer wieder zu Konflikten um die Deutung und um das Eigentum des Kulturerbes kommen.» Tickets können Sie per angegebenem Link beziehen – der Museumseintritt am 16. Juni 2021 ist inbegriffen. Wir freuen uns Sie am Museum Rietberg zu begrüssen.

Inserent*in: Museum Rietberg
Email: medien.rietberg@zuerich.ch
Dateianhänge: